Verdener Ruderverein e.V.

Titelbild-rechts

Von Dom zu Dom - Rudern entlang der BUGA 2015

2015 BUGA 1.Tag 1 Hallo Lucie2015 BUGA 1.Tag 1 Hallo Lucie

Eine Wanderfahrt der Ruderriege Havelberg.

Gleich zu Beginn des Berichtes unser Dank an Beate Gädeke samt Team der Ruderriege Havelberg für eine hervorragend organisierte Wanderfahrt mit tollem Programm und bester Betreuung.

Wir Verdener haben im September anlässlich unsers Besuches bei der befreundeten RR Havelberg erstmalig von der Planung gehört und uns dann im März mit 3 Teilnehmern vom Verdener Ruderverein e.V. angemeldet; Bedingung für die Zusage war u.a. die Bereitstellung von regenfreiem Ruderwetter.

27.05. – Anreise nach Havelberg

2015 BUGA 1.Tag 2 Brandenburg2015 BUGA 1.Tag 2 BrandenburgBei bedecktem Wetter um 09 Uhr Abfahrt, um 12 Uhr wie geplant nach staufreier Anreise über die A 2 und B 189 / 188 / 107 sowie einer Kaffeepause in Tangermünde am Bootshaus auf der Spülinsel eingetroffen und unser Gepäck in das Zugfahrzeug umgeladen. Aufgrund von kurzfristiger Änderung der Teilnehmerzahl haben wir noch schnell einen Vierer abgeladen, einen uns sehr bekannten Doppelzweier  - die LUCIE - abgeriggert und aufgeladen.

Dann ab nach Brandenburg zum Bootshaus Ruderclub Havel Brandenburg e.V. weil wir dort ja auch noch vor dem Zusammentreffen mit den anderen Teilnehmern auf das BUGA – Gelände wollten. Der 1. Vorsitzende Torsten Rauls fuhr den Bus mit Transporter und zeigte uns – wenn auch ungeplant – die Innenstadt von Genthin aufgrund straßenbaubedingter Umleitungen. So kamen wir etwas später in Brandenburg an und haben dort gleich die Boote abgeladen, aufgeriggert, das Quartier bezogen und dann ab auf die BUGA .

2015 BUGA 1.Tag 3 Abendessen2015 BUGA 1.Tag 3 AbendessenFür 19 Uhr war dann das gemeinsame Essen in der vereinseigenen Gaststätte angesetzt. Die Fahrtenleitung musste hier kurzfristig umdisponieren, der Wirt war nicht an Umsatz interessiert. So gab es im Clubraum ein mehrgängiges Menue aus Bockwurst und Knacker, Kartoffel – und Nudelsalat mit Ketchup und Senf, dazu Getränke nach Wahl.

Bis auf die Teilnehmer aus Potsdam – die dann am Donnerstag zu uns stoßen wollten – waren alle Fahrtteilnehmer erschienen – aus Berlin, Dessau, Halle, Storkow, Bernburg, Verden und Havelberg. War ein netter Abend und die Wetteraussicht für den nächsten Tag einschließlich Windprognose war positiv.

28.05. – 1. Rudertag

2015 BUGA 2.Tag 1 Los gehts2015 BUGA 2.Tag 1 Los gehtsUnser Quartier war nur ohne Frühstück buchbar – und das war gut so! Gemeinsames Frühstück mit allen Teilnehmern ist gerade zu Fahrtbeginn wichtig. Die Potsdamer waren inzwischen auch angekommen und machten sich ruderfertig, die Fahrtenleitung wollte um 08:30 Uhr schwimmen. Die Bootseinteilung vom Begrüßungsabend war noch gültig und wir sind pünktlich gestartet – 36 Ruderer in 5 Vierern und 2 Zweiern. Vorbei am BUGA-Gelände in die Niedere Havel Richtung Breitlingsee. Dort erwartete uns die erste Einlage der FL – Wind und Wogen satt. Nach kurzer Überlegung dann unter Anleitung erfahrener Steuerleute durch die Wellen gegen den Wind zum Plauer See und dann weiter zum Bootshaus des RC Plaue zur ersten geplanten Pause. Dort ungeplantes Leerschöpfen der Boote einschließlich kurzer Diskussion der ersten Etappe, die den Zeitplan doch etwas verlängert hatte.

2015 BUGA 2.Tag 2 FahrtenleitungLucie2015 BUGA 2.Tag 2 FahrtenleitungLucieEgal – die Sonne trocknete die Kleidung und zauberte wieder ein Lächeln in die Gesichter, zumal der Wind nun die korrekte Richtung hatte, wir wurden leicht geschoben. Trotzdem waren wir recht spät zur Mittagspause in Pritzerbe angelandet. Frisch gestärkt dann weiter zur Schleuse Bahnitz, vorbei an Premnitz – dort spielte uns zu Ehren eine Blaskapelle ( oder vielleicht doch nur ein weiterer Programmpunkt der BUGA? ) – in Richtung Rathenow zum Bootshaus des RC Wiking Rathenow. Für das BUGA-Gelände – in Rathenow haben die Veranstalter das Gelände der Landesgartenschau optimal aufgefrischt -  blieb leider keine Zeit mehr, nach Bezug der Quartiere umziehen und ab durch den einsetzenden Regen zum Restaurant Schwedendamm zwecks gemeinsamem Essen. Auch dieser Abend klang in froher Runde gut aus, zumal die Wetterprognose für Freitag eine sehr gute war und wir definitiv keinen See auf der nächsten Etappe überqueren mussten.

2015 BUGA 2.Tag 3 Vor der Seefahrt2015 BUGA 2.Tag 3 Vor der Seefahrt29.05. – 2. Rudertag

Nach ausgiebigem Frühstück im Bootshaus bzw. in der Pension ging es bei strahlendem Sonnenschein nach dem nächtlichen Regen bei klarer Luft pünktlich ab 09:00 Uhr auf Wasser. Die Stadtschleuse gleich hinter dem Bootshaus öffnete als erste der 2. Etappe relativ pünktlich die Tore. Bis zur Mittagspause hatten wir noch 2 weitere Schleusungen vor uns, die doch sehr zeitaufwendig waren – augenscheinlich war Wasser in Schleusen für einige Teilnehmer Neuwasser.

Zwischen den Schleusen viel unberührte Natur, wenige Motorboote und totale Ruhe auf der Havel, das ganze bei sonnigem Wetter. Somit auch in allen Booten allerbeste Stimmung, die sich nach der Mittagspause in Strodehne mit leckerer Kartoffelsuppe und Kaltgetränken nach Wahl wieder auf dem Wasser fortsetzte. Mit ruhiger Schlagzahl kamen wir gegen 17 Uhr auf der Spülinsel an. Die Boote wurden für die geplante Fahrt auf der Elbe direkt am Steg abgelegt, so konnten wir vor der Körperreinigung und Gesundheitspflege Kaffee und leckeren Kuchen schmecken lassen.  

2015 BUGA 2.Tag 5 Ankunft in Rathenow2015 BUGA 2.Tag 5 Ankunft in RathenowFrisch gestärkt und danach gereinigt sind einige noch zum BUGA-Gelände aufgebrochen, die restlichen Teilnhemer sind aber direkt zum kulinarischen Teil übergegangen. Vor dem Bootshaus der Ruderriege Havelberg hatten dienstbare Geister ein opulentes Grillbuffet vorbereitet; leckere Salate, milde bis scharfe Grillsoßen und Fleisch in allen Variationen – aber auch die klassische Bratwurst im Brötchen - stillten den Hunger der 36 Wanderfahrer. Sehr gut gestärkt haben wir noch lange trotz der recht frischen Lufttemperatur draußen gesessen, bis uns der einsetzende Regen in die Betten trieb.

30.05. – 3. Rudertag

In der Nacht gab es ordentlich Regen; aber was in der Nacht runter kommt, stört am Tag nicht. So begann der Samstag grau in grau und maikühl, aber trocken – dafür mit frischem Wind. Das Frühstück wurde schon von Katrin vorbereitet, Kaffeeduft zog über den Platz und wieder wurden wir Wanderfahrer allerbestens versorgt.

2015 BUGA 3.Tag 3 Vor der Stadtschleuse2015 BUGA 3.Tag 3 Vor der StadtschleuseNach kurzer Diskussion wurde die heutige Strecke modifiziert, der Wind sorgte auf der Elbe für Wellen, deren Höhe wir vom Plauer See noch in Erinnerung hatten. Also wurde auf der Havel bis zur Wehrgruppe Quitzöbel gerudert. Dort angekommen konnten wir auf der dort sehr breiten Havel die Richtigkeit der Entscheidung unserer Fahrtenleitung nur bestätigen, es waren Wellen vorhanden.

Die Mittagspause war in Nietzow angesetzt, das Essen war lecker und so haben wir uns dort zu lange aufgehalten. Kurz nach dem Ablegen bekamen wir ordentlich Wind mit horizontalem Regen – kurz und heftig. Bei der Ankunft in Havelberg schien wieder die Sonne und trocknete uns und die Boote bei der eine jede Fahrt abschließenden Bootsreinigung.

2015 BUGA 3.Tag 4 Pause in Strodehne2015 BUGA 3.Tag 4 Pause in StrodehneZum direkten Abschluss des dritten Rudertages gab es ungeduscht wieder Kaffee & Kuchen in reichlicher Auswahl; es war unmöglich, jeden der leckeren Kuchen zu probieren.

Anschließend war BUGA angesagt, also landfein gemacht und los. Unter fachkundiger einheimischer Leitung erkundigten wir die Ausstellungsbereiche in Havelberg und fanden wunderschön angelegte Anlagen und durchdachte Themenbereiche vor. Auf dem Rückweg zur Spülinsel gab es für eine Kleingruppe noch eine Privatführung einschließlich kreislaufstärkender Erfrischung, quasi ein Aperitif vor dem für den Abend geplanten Abschlussgrillen dieser Wanderfahrt.

 

2015 BUGA 3.Tag 5 Mittagspause2015 BUGA 3.Tag 5 MittagspauseLeider wurde der Wind immer frischer, so blieben am Abend nur der Grill und die Raucher draussen. Im Clubraum bullerte der Ofen, Leinwand und Beamer  waren präpariert für das Fußballspiel Dortmund ./. Wolfsburg. Und so endete der Abschlussabend einer tollen Wanderfahrt in gemütlicher Runde.

31.05. – Abreise

Kein Regen in der Nacht, aber am Morgen wieder überwiegend grau. Und wieder begann der Tag mit einem prächtigen Frühstück im gemütlichen Clubraum. Für den Rest des Tages waren wir nun gestärkt, das Gepäck war schnell verstaut und nach einer herzlichen Verabschiedungsrunde machten wir uns auf den Weg in die Heimat, die Rückfahrt dann über Land durch die Hansestadt Werben nach Lüchow, Uelzen, Soltau nach Verden.

2015 BUGA 3.Tag 6 Ankunft In Havelberg2015 BUGA 3.Tag 6 Ankunft In HavelbergEs war eine tolle Wanderfahrt von Dom zu Dom entlang der BUGA 2015; die BUGA hat uns sehr gut gefallen – überlegte und gezielte Verwendung von einheitlichen Materialien an allen Standorten vor dem Hintergrund, dass die beteiligten Kommunen nach Ablauf ja für Pflege und Unterhalt der Anlagen aufkommen müssen. Da wir nicht alle Bereiche besichtigen konnten, werden wir das auf jeden Fall im Sommer noch nachholen.

Rudertechnisch wurde auch Alles geboten – der 1. Tag sportlich mit Herausforderungen im ersten Drittel der Strecke, der 2. Tag aufgelockert mit 3 Schleusungen und der 3. Tag erholsam. Die Wanderfahrt insgesamt vorbildlichst organisiert vom Orgateam der Ruderriege Havelberg – vielen, vielen Dank an Euch Havelberger Ruderkameradinnen und – kameraden; stellvertretend für 2015 BUGA 4.Tag 1 Frühstück2015 BUGA 4.Tag 1 FrühstückAlle möchte ich mich hier bei Beate, Katrin + Torsten bedanken – es war eine Wanderfahrt mit Verwöhn-Programm.

Eckhard Raake/Verdener Ruderverein e.V.

 

 

 

 

 

2015 BUGA 4.Tag 2 Blick vom Anleger2015 BUGA 4.Tag 2 Blick vom Anleger

 

 

 

 

 

 

 

 

2015 BUGA 4.Tag 3 Am Start2015 BUGA 4.Tag 3 Am Start

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2015 BUGA 4.Tag 4 auf der Havel2015 BUGA 4.Tag 4 auf der Havel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2015 BUGA 4.Tag 5 Blumenausstellung in der St.Laurentiuskirche2015 BUGA 4.Tag 5 Blumenausstellung in der St.Laurentiuskirche

 

 

 

 

 

 

 

 

2015 BUGA 4.Tag 6 König Fussball regiert2015 BUGA 4.Tag 6 König Fussball regiert