Verdener Ruderverein e.V.

Titelbild-rechts

Der Verdener Ruderverein

Der Verdener Ruderverein wurde 1889 durch 8 aktive Ruderer und 11 unterstützende Mitglieder gegründet und gehört damit zu den ältesten Rudervereinen in Niedersachsen. Bereits im Gründungsjahr wurde das erste Bootshaus auf dem heutigen Grundstück errichtet. Die neue Bootshalle entstand 1926 und wurde 1939 durch den Neubau des Aufenthaltsraumes ergänzt. Die dazugehörige Terrasse ist heute noch unserem Bootshaus vorgelagert. 

Bootshaus am AlleruferBootshaus am Allerufer

Das heutige Bootshaus des VRV wurde 1975 eingeweiht und die Bootshalle 1982 fertig gestellt. Sowohl Bootshaus als auch Carport, Garage für unsere Bootsanhänger und die Parkplätze liegen auf vereinseigenem Grund und Boden. Mit dem Bootshaus am Stadtrand an der Aller und dem Schleusenkanal vor der Weserschleuse Langwedel bietet der Verein optimale Bedingungen gleichermaßen für Freizeit- und für Leistungsruderer. Das Rudern auf der Aller hat eine lange Tradition. Auf dem strömungs- und windungsreichen Fluss betreiben Mitglieder des Verdener Rudervereins seit über 125 Jahren ihren Sport.

Seit Bestehen fördert der Verein sowohl den Leistungssport als auch das Wanderrudern. Es wurde immer wieder versucht, den Trainingsleuten konkurrenzfähige Bedingungen auf den Regatten zu ermöglichen. Viele Landesmeistertitel und vordere Plätze bei Bundesentscheiden zeugten in den vergangenen Jahren und allein im Jahr 2014 mit 2 Bundessiegern, 4 Landesmeistern und 93 Regattasiegen von den Leistungen unserer jungen Ruderer.

Darüber hinaus hat das Wanderrudern bei den Mitgliedern schon immer einen hohen Stellenwert. Die stetig wachsende Anzahl erworbener Fahrtenabzeichen sowie drei Inhaber des Äquatorpreises und zahlreiche Wanderfahrten in den verschiedensten Ruderrevieren sprechen für kontinuierliche Wanderruderaktivitäten unserer Mitglieder.

Die Reihen der Vereinsmitglieder des Verdener Rudervereins sind bunt gemischt, von 10 bis 90 ist jedes Alter vertreten. Zur Zeit verfügt der Verein über 182 Mitglieder, davon sind 95 Mitglieder aktive Ruderer, in der „ K J A „ Kinder – und Jugendabteilung „ sind zur Zeit 38 Mitglieder der Jahrgänge 1996 bis 2002 aktiv.

Kurz nach der Vereinsgründung wurden ein Sechser sowie ein Doppelzweier angeschafft. Heute verfügt der Verein über 39 Boote der verschiedenen Gattungen einschließlich einer Barke. Für den Bereich Rennrudern stehen 12 Einer, 5 Zweier, 3 Vierer und ein Achter zur Verfügung. Für den Bereich Wanderrudern sind 56 Bootsplätze und zusätzlich zehn bis zwölf Plätze in der Barke vorhanden.

Der Bootspark wird weitgehend von den Vereinmitgliedern unter fachkundiger Anleitung durch den Bootswart in Eigenarbeit gepflegt und unterhalten.

Der Verdener Ruderverein wird von einem ehrenamtlichen Vorstand geführt und ist Mitglied im Landesruderverband Niedersachsen (LRVN) sowie im Deutschen Ruderverband (DRV).

Rennrudern

Rudern als Leistungs- oder sogar Hochleistungssport ist für viele Kinder und Jugendliche besonders mit Anziehung verbunden. Dieses beinhaltet auch den Besuch von Regatten im gesamten Bundesgebiet oder sogar von internationalen Regatten. Unser Trainingsrevier erstreckt sich von der Aller über die Weser bis hin zum Kanal an der Schleuse in Inschede.

Kanal in Intschede: Von hier an erstreckt sich der Kanal 4,5 km geradeaus; ideale Voraussetzungen für die TrainingsarbeitKanal in Intschede: Von hier an erstreckt sich der Kanal 4,5 km geradeaus; ideale Voraussetzungen für die Trainingsarbeit

Das Training erfolgt im Regelfall auf der Aller und auf dem Schleusenkanal vor der Schleuse Langwedel.

Für den Bereich Rennrudern verfügt der VRV über einen gut ausgestatteten Bootspark mit Einern, Zweiern, Vierer und einem Achter. Der Bootspark wird in Eigenleistung durch den Bootswart und einige Mitglieder gepflegt und erhalten. Neuanschaffungen erfolgen bedarfsgerecht.



Wanderrudern

Das Wanderrudern hatte beim Verdener Ruderverein schon immer einen hohen Stellenwert. Die stetig wachsende Anzahl erworbener Fahrtenabzeichen sowie drei Inhaber des Äquatorpreises und zahlreiche Wanderfahrten in den verschiedensten Ruderrevieren sprechen für kontinuierliche Wanderruderaktivitäten unserer Mitglieder.

Die Aller und die Weser sind unser Hausrevier. Beide Flüsse sind recht idyllisch, da sich die Flussbette in zahlreichen Schleifen durch die Landschaft winden und wir diese Fahrten ohne großen Transportaufwand durchführen können.

Es werden aber auch Wanderruderfahrten „ außerhalb „ durchgeführt; diese überwiegend in direkter Abstimmung und Planung durch die Fahrtteilnehmer auf bundesdeutschen Gewässern, aber auch im benachbarten Ländern.
Und im Ausland - Wanderruderer des VRV haben bereits in Hongkong gerudert, in Irland, Frankreich, Holland, Ungarn , Polen.........

Solche Fahrten erfordern allerdings einen hohen Planungsaufwand.

Für den Bereich Wanderrudern verfügt der VRV über etliche Wanderruderboote; eine Barke mit 8 Ruderplätzen und 4 Mitfahrer einschl. Steuermann, Vierer, Dreier und 3 Zweier mit und ohne Steuermann sowie Einer, davon ein Boot als einer mit Steuerfrau bzw. -mann. Der Bootspark wird in Eigenleistung durch den Bootswart und einige Mitglieder gepflegt und erhalten.