Verdener Ruderverein e.V.

Titelbild-rechts

Auch in 2017 nahmen die Masters des Verdener Rudervereins die Herausforderung des Head of the River Leine Race in Hannover/Linden an. Insgesamt stellten sich 30 Achtermannschaften in verschiedenen Altersklassen dem Jagdrennen auf Ihme und Leine. Die Verdener Mannschaft wurde in diesem Jahr durch einen Ruderkameraden aus Bremen wegen eines krankheitsbedingten Ausfalls verstärkt.1 kurz vor dem Ziel Mannschaft von links nach rechts  Axel Witte, Dieter Meineke, Marinus Pannevis, John Boyt, Stefan Klein, Holger Ilgner, Jens Hoffmann, Uwe Hollmann und Steuerfrau Leah Wiebe

Besser als erwartet fuhr das Verdener Boot über die 4000 Meter lange Strecke und war nach 13 Minuten und 50 Sekunden im Ziel. Leider war die Mannschaft aus Hameln, mit der sich auf der gesamten Streckenlänge ein hartes „Kopf an Kopf“ Rennen geliefert wurde, 5 Sekunden schneller. Als Motivation für 2018 nehmen die Verdener „harten Hunde“ jedoch die Gesamtzeit mit, die im Vergleich zum letzten Jahr um über 1 Minute verbessert wurde.

 

 

 

 

 

 

 

2 Neunte Teilnahme2 Neunte Teilnahme

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3 Rennbratwurst

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4 zwischen Wölfchen und Uwe der Doppelgänger

 

 

 

 

 

 

 

 

5 Hoch lebe die Steuerfrau