Verdener Ruderverein e.V.

Titelbild-rechts

Masters Championat in Werder an der Havel mit erfolgreicher VRV Beteiligung

2016 Siegersteg Stf.JuttaLogiesRC HammUwe SchüßlerKaren SchmolzBRCHansaUweHollmannNinaConradBRV822016 Siegersteg Stf.JuttaLogiesRC HammUwe SchüßlerKaren SchmolzBRCHansaUweHollmannNinaConradBRV82Am Regattawochenende 11./12.06.16 nahmen Uli Wiebe und Uwe Hollmann zusammen mit der Mastertrainings-gruppe aus Bremen an der Regatta in Werder an der Havel teil. Im Masterdoppelvierer, zusammen  mit Uwe Schüßler vom Bremer Ruderclub Hansa und Holger Ilgner vom Bremer Ruderverein 1882, der Altersgruppe D verlief der Saisonstart in den Maiwettkämpfen schon durch-wachsen. Nach dem schwachen Auftakt in Lübeck konnte das Quartett zwar zwei Rennen in Bremen gewinnen,
wollte aber auf der Havel gegen stärkere Konkurrenten, vor allen aus den Berliner Ruderclubs, den aktuellen Leistungsstand messen.

Sowohl in der jüngeren Altersgruppe C, als auch im Jahrgang D, blieb das Endergebnis unter den
Erwartungen. Mit einem Zeitvorsprung von 12 Sekunden musste sich das Team am Samstag geschlagen geben und kam auf den 3. Rang. Am Sonntag betrug der Zeitvorsprung zum Sieger des Rennens 9 Sekunden und die Combo Verden/ Bremen landete nur auf dem 4. Platz. In der Gesamtschau gibt es in dieser Saison noch Verbesserungspotenzial, das bis zum Start bei der diesjährigen MasterWM in Kopenhagen im September durch intensives Training noch ausgeschöpft werden muss.


2016 Strecke Stm.WilliSchneemannRVOschUliWiebeKarinWilkensBSCRAHolgerIlgnerBRV82BettinaOrbBSCRA2016 Strecke Stm.WilliSchneemannRVOschUliWiebeKarinWilkensBSCRAHolgerIlgnerBRV82BettinaOrbBSCRAAuf der 1000 Meter Strecke im Mix Doppelvierer D mit Uwe Schüßler, Karen Schmolz, Karin Wilkens (alle Bremen) und Uwe Hollmann kam das Team gut in den Wettkampfrhythmus und musste sich den Mitstreitern aus zwei Renngemeinschaften nur um 4 Sekunden (Platz 3) geschlagen geben. Diese Mannschaftskonstellation war bisher nur einmal gemeinsam im Boot, so dass auch hier die Zusammenarbeit im Boot ausbaufähig zu sein scheint.
Gegeneinander mussten die VRV -vertreter dann noch im 500m MixGig-Rennen antreten. Die dritte Mannschaft in dieser Auseinandersetzung kam aus Hoya. Mit einer Bootslänge Vorsprung sichert sich das Team um Uwe Hollmann die Siegermedaillen. Der Vierer mit Uli Wiebe ruderte auf den zweiten Platz.
Nach Auswertung des vorhandenen Bildmaterials, auf dem die harmonische und gleichmäßige Wasserarbeit dokumentiert ist, sind erste Überlegungen zum Start auf weiteren Regatten angestrengt worden. In wie weit aus der Trainingsgruppe zukünftig zwei  Mix Teams der Altersgruppe C und D, oder gar in der Differenzierung „Schwergewicht“- und „Dünnbeinvierer“ an den Start gehen werden, bleibt abzuwarten.
In jedem Fall hat sich die Teilnahme am Masters Championat gelohnt, eine sehr schöne Regattastrecke in der Havellandschaft bei besten Sommertemperaturen hat die Stimmung in der Trainingsgruppe enorm bereichert.
 
Regattaberichte zu den German Masters Open am 02. und 03.07.2016 folgen.