Verdener Ruderverein e.V.

Titelbild-rechts

Geplant war dieser Tag als schöner Tag; der Wettergott hat sich leider nicht daran gehalten, es war mehr als kühl mit einer hohen Luftfeuchtigkeit.

Trotzdem haben wir uns nicht entmutigen lassen und um 14 Uhr war ein extrem leckeres Tortenbuffet aufgebaut, allerdings nicht wie ursprünglich angedacht draußen.

Das Vereinsgelände hat aufgrund der Witterung nur die Basisverzierung erhalten, die Allerliebe stand dekorativ auf dem Rasen, DRV + VRV - Flaggen waren aufgezogen, 2 Ergometer unter dem Vordach platziert.

Die anwesenden Vereinsmitglieder sowie einige Gäste, darunter auch der 1. und 2. Vorsitzende vom befreundeten Nachbarverein WSV-Verden mit 3 weiteren Kanuten ließen sich den Kuchen schmecken. Danach wurde unseren Gästen das Bootshaus gezeigt und es wurde gerudert!

Die Reiterstadt lag am Steg und wartete auf Schnupperruderer. Unter Anleitung vom 2. Vorsitzenden Uwe, unterstützt von Uwe und Jörg, haben dann die 5 Gäste vom WSV die Aller in für sie ungewohnter Richtung befahren und fanden es gar nicht schlimm. Aber einen Ruderkurs wollten sie dann doch nicht.

Um 17:30 Uhr kamen dann noch 5 Wanderruderer an. Verden war der Endpunkt einer Allerwanderfahrt des RV Blaues Band Bochum. Die 5 haben sich sehr über einen herzlichen Empfang in beheizten Räumen gefreut.

Insgesamt war es für den Zusammenhalt im VRV ein guter Tag, auch wenn wir keine neuen Mitglieder gewinnen konnten.

Mögen alle - die nicht da waren - sich kräftig darüber ärgern; wir hatten einen schönen Tag trotz Arbeitsdienst am Vormittag.

 

ER

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stand 19.05.2015