Verdener Ruderverein e.V.

Titelbild-rechts

Verdener Masters gewinnen Jubiläums Head in Hannover

2015 Head Of The River Leine Auf ein gelungenes Rennen2015 Head Of The River Leine Auf ein gelungenes RennenVerdener Masters gewinnen Jubiläums Head in Hannover

Der Ruderverein Linden in Hannover veranstaltete in diesem Jahr sein 20tes Head Of The River Leine, was für uns ein weiterer Grund war, auch in diesem Jahr dort an den Start zu gehen.

Das Training auf der Aller gestaltete sich im Vorfeld durch den Umstand schwierig, da die Mannschaft durch verletzungs- und berufsbedingte Ausfälle arg dezimiert wurde.

Durch den tollen Einsatz unserer Junioren konnte dieser Umstand jedoch kompensiert werden und so die ein oder andere Übungseinheit stattfinden.

 2015 Head Of The River Leine Persönlicher Siegerpokal2015 Head Of The River Leine Persönlicher SiegerpokalNochmals vielen Dank an Andre, Jonas, Merlin und Charlotte als Steuerfrau.

Nach Hannover fuhren dann am 19. September Uwe, Uli W., Marinus, Jens, Dietschen, Jonas und Axel.

Uwe konnte noch dankenswerter Weise zwei Ruderkameraden aus Bremen, Uwe vom BRC "Hansa" und Holger vom BRV "1882", akquirieren und so eine Teilnahme sicherstellen.

Nachdem wir am Sonnabendmorgen den Achter bei bestem Regenwetter aufgeladen hatten, ging es auf die Autobahn nach Hannover, die eher einer Wasserbahn glich und sich der ein oder andere die Frage stelle: "Warum tue ich mir das an"? Aber solche Gedanken sind bei den "Harten Hunden" nur mentale Sekundenbruchteile.

In Hannover-Linden angekommen, wurder der Achter routiniert renngängig gemacht, die beiden Bremer waren auch rechtzeitig vor Ort, die Dopingbratwurst gegessen (wurde extra aus Alabama/USA angemahnt), Uwe fand seinen Kaffee, Dietschen hatte den Zweiteiler klariert und das ein oder andere "Sipu" wurde erledigt.

2015 Head Of The River Leine Offizielle Bestätigung2015 Head Of The River Leine Offizielle BestätigungBei strömenden Regen ging es Richtung Start unterhalb des Wehres zum Maschsee, wo auch schon unsere fünf Gegner "lauerten".

Nach dem Start konnten wir bei bestem Ruderwetter den 30 Sekunden vor uns gestarteten Achter recht schnell einholen und überholen, den uns verfolgenden Achter gut auf Distanz halten.

Über die gesamten 4000 Meter lief unser Boot kontinuierlich mit gutem Streckenschlag und ohne große Kippeleien Richtung Ziel, welches von Jonas in hervorragender Weise auf der Ideallinie angesteuert wurde.

Auf der letzten Geraden wurde wir durch die anfeuernden Zuschauer förmlich über die Ziellinie getragen und freuten uns über das gelungene Rennen, was nicht selbstverständlich war, da wir in dieser Konstellation das erste mal auf dem Wasser waren.

2015 Head Of The River Leine Objekt der Begierde2015 Head Of The River Leine Objekt der BegierdeSo, Boot raus, Abriggern und Kohlenhydratspeicher auffüllen.

Uwe hatte in der Zeit, das Regattabüro aufgesucht und konnte uns unsere, von manchen schon im Vorfeld heimlich erhoffte Platzierung mitteilen.

!1.Platz!, in der Siegerzeit von 13 Minuten und 32 Sekunden mit 7 Sekunden Vorsprung vor dem Hamelner Achter.

Also wurde noch an jeden ein persönlicher Siegerpokal verteilt, ein Foto mit Urkunde und offiziellem Pokal gemacht und dann zurück in die Heimat bei abendlichem Sonnenschein und tiefster Zufriedenheit.

A. W.

v li Uli Wiebe Holger Ilgner(1882)Axel Witte Stm Jonas Wiebe Uwe Schüßler(Hansa)Dietschen Meineke Marinus Pannevis Uwe Hollmann Jens Hoffmannv li Uli Wiebe Holger Ilgner(1882)Axel Witte Stm Jonas Wiebe Uwe Schüßler(Hansa)Dietschen Meineke Marinus Pannevis Uwe Hollmann Jens Hoffmann