Verdener Ruderverein e.V.

Titelbild-rechts

Euro Master Ruderregatta 2014 in München

Im Doppelvierer Top, im Doppelzweier ein Flop

Ein nachträglicher Bericht von der Euromasterregatta vom 26.-28.07.14

Alle vier Jahre findet die Euromaster Regatta in München statt, sozusagen die Europameisterschaft der Masterruderer.

In diesem Jahr sind die Master- Weltmeisterschaften nach Australien vergeben worden und viele Europäer haben die Teilnahme an der Münchener Großveranstaltung als günstigere Alternative zur WM gewählt.

Aus 43 Nationen sind 3000 Ruderer und Ruderinnen am letzten Juliwochenende in die bayrische Landeshauptstadt gereist.

Die Verdener Master waren mit Uli Wiebe und Uwe Hollmann vertreten. Außerdem sind die mitgereisten Fans der Familie Oehlrich / Hollmann ihren Aufgaben als Coach, Motivatoren, Versorger und Freizeitgestalter mehr als gerecht geworden.

Abgestiegen ist die Verdener Gruppe im Hotel König Ludwig II und wurde dort durch das üppige Frühstücksbuffet reichlich verwöhnt.

Spannend war insbesondere der Ausgang in den gemeldeten Masterdoppelvierern der Altergruppe C und D. Hier haben sich die VRV- Ruderer mit den bärenstarken Ruderern Uwe Schüßler vom Bremer Ruderclub „Hansa“ und Holger Ilgner vom Bremer Ruderverein 82 als Renngemeinschaft zusammengeschlossen.

Das Boot lief bereits im Probetraining super gut und die Mannschaft fand einen ausgezeichneten Rhythmus. In beiden Rennen klappte zudem der Start hervorragend, so dass bis zur 500 m Marke ein Spitzenplatz gehalten werden konnte. Im MM 4x D wurde der 3. Platz mit einem Rückstand von 0,5 sek. errudert. Mit diesem Ergebnis waren die Athleten durchaus zufrieden. Im MM 4x C wurde der dritte Rang auf den letzten Metern an eine Mannschaft aus Tschechien verloren. In der Gesamtschau stellte sich eine gewisse Zufriedenheit mit den Viererergebnissen ein, so dass bereits die ersten Ideen für weitere Herausforderungen geschmiedet werden konnten.

In den gemeldeten Doppelzweiern Wiebe/ Hollmann (Master C) und Schüßler/ Hollmann (Master D) bewahrheitete sich einmal mehr, dass ein gewisses Trainingspensum als Grundlage vorhanden sein sollte. Auf der Euromasterregatta starten eben nicht die Schlechtesten. Der letzte Platz im MM 2x C und der vorletzte Rang im MM 2x D waren das Ergebnis. Auch hier werden für die Saison 2015 neue Ziele „entwickelt“.

Als letztes Highlight der Regatta, ruderte am Sonntag der Mix 4xC in der Besetzung Uwe Schüßler (BRC „Hansa“), Roswitha „Regen- Wolke“ (Meppen), Sabine Chaves (Kettwiger RG) und Uwe Hollmann in einem spannenden Rennen auf den Bronzerang, mit nur 0,8 sek. Rückstand auf den 2. Platz.

Der Besuch der Münchener Regatta hat sich in jedem Fall gelohnt. Die Atmosphäre einer internationalen Großveranstaltung und das bajuwarische Brauchtum sind eine sehr schöne Kombination. Bei bestem Wetter unter dem blau- weißen Himmel konnte nicht nur der Rudersport genossen werden.